Fehlhaltung aufspüren, Belastung mindern

Die Brüggertherapie, nach dem Schweizer Arzt Dr. Alois Brügger, beschäftigt sich mit den Beschwerden des Bewegungsapparates des Menschen.

Körperliche Fehlhaltungen, ob aus psychischen oder physischen Gründen, führen zu Fehlbelastungen, wie z. B. Biegespannungen von Wirbelsäule und Gelenken. Diese Fehlbelastungen haben oft Überbeanspruchungen von Muskeln und Sehnen zur Folge.

Der Körper kann die daraus entstehenden Beschwerden lange kompensieren. Doch nach gewisser Zeit tritt scheinbar plötzlich ein Schmerz auf.

Ein einzelner Muskel macht noch keine Bewegung. Erst die Muskelkette und das Zusammenspiel von Beugern und Streckern führt zu einer harmonischen Bewegung. Spannen und loslassen sind Gegenspieler und doch können sie nur gemeinsam handeln.

– Ulrike J. Fischer-Heiß –

 

Brueggertherapie

Die Brügger-Therapie

  • Auffinden der Afferenz (die Ursache, das ursprünglichste Störfeld) durch die Funktionsanalyse
  • Erlernen der aufrechten Körperhaltung im Alltag
  • Korrektur der Blockaden, durch „konzentrische-exzentrische Dekontraktion“; d.h. Dehnen der Beugemuskeln und Kräftigen der Streckmuskeln
  • Lokale Wärme- oder Kältetherapie
  • Narbenbehandlung